Ausbildung von 11 Drehleitermaschinisten durch Drehleiter.info

Immer wieder gibt es Feuerwehreinsätze bei denen die Maschinisten der Drehleiter besonderen Situationen gegenüberstehen.

Schon die Wahl der Aufstellfläche stellt oft eine Herausforderung dar, weil die erforderlichen Flächen wegen Hindernissen   (H) oft nicht zur Verfügung stehen.

Weiterhin müssen Abstände (A) für die Abstützung der Drehleiter und zum Objekt beachtet werden, da nur so die Optimal Rettungshöhe erreicht werden kann.

Ein wichtiger Punkt ist auch die Untergrund (U), der vom Maschinisten schon bei der Anfahrt begutachtet werden muss. Ist dieser nicht geeignet, droht ein Umstürzten der Drehleiter und somit eine Gefahr für die Besatzung und die geretteten Personen. Daher steht die Sicherheit (S) an oberster Stelle.

Alles zusammen wird in der HAUS Regel zusammengefasst, die ein Hauptbestandteil der Ausbildung war.

Jens Meyer von Drehleiter.info gestaltete den sehr interessanten Unterricht in drei Teilen. Zuerst wurde ein theoretischer Teil mit rechtlichen Hinweisen und den Einsatzgrundsetzen durchgeführt. Dabei wurden anhand von kleinen Filmsequenzen, Gefahren an Einsatzstellen dargestellt und im Anschluss besprochen.

Nach einem Funktionstest und der Vermessung des Fahrzeugs und seiner Einsatzgrenzen wurde in dem praktischem Teil verschiedene Objekte in der Stadt angefahren und  Einsatzsituationen nachgestellt. Hierbei musste das jeweilige Team der Drehleiter, bestehend aus dem Fahrzeugführer, dem Maschinist und der Einsatzkraft im Korb einzelne Aufträge abarbeiten. Diese wurden von den anderen Teilnehmern der Übung bewertet. Für die Sicherheit an der Übungsstelle stand jeweils eine Einsatzkraft  bereit. Der dritte Abschnitt der Ausbildung war die Nachbesprechung, in der Jens Meyer auf die verschiedenen Übungen und auf die besonderen Gefahren nochmals einging.  Mit den erstellten Bewertungen und die Fotodokumentation wurden Verbesserungsvorschläge erarbeitet und besprochen.

Die Luftbilder wurden uns von unserem Kameraden Nils Hollstein  " Multicopter Luftbildtechnik "   

 

https://www.facebook.com/Feuerwehr-Rotenburg-421348057915498/

 

Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Verein
Tino Knierim-Prinz
06623/410219
Email