Feuerwehr Rotenburg übt am Tunnelrettungzug der DB Netz Notfalltechnik

Die Feuerwehr Rotenburg ist eine sogenannte Portalfeuerwehr und wird bei Einsätzen in Tunnelanlagen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg mit alarmiert. Daher ist eine regelmäßige Ausbildung am Tunnelrettungszug notwendig. Die diesjährige erfolgte am heutigen Samstag, den 07.10.2017, auf einem Nebengleis eines Überholbahnhofs der ICE-Schnellfahrstrecke.
​Nach der Begrüßung durch die Bahnmitarbeiter, wurden in zwei Gruppen die Tätigkeiten beübt, mit denen im Ernstfall für uns zu rechnen ist.
​Zu Beginn gab es eine kurze Einweisung in die Organisation und Sicherheitstechnik des Zuges und das Verhalten im Gleisbereich. Danach fand eine Gerätekunde statt. Wir bekamen einen Einblick in die Funktechnik, die auf den Zügen mitgeführt wird. 
​Als praktischen Teil hatten wir die Aufgabe, Plattformen als Transport- und Rettungswege für Personen und Material neben dem Zug aufzubauen. Die Kameradinnen und Kameraden machten sich darüber hinaus, umfangreich mit den verlasteten Geräten wie z.B. Diesel-Stromerzeuger und Akkurettungsgerät vertraut.

Tunnelrettungszug ist in den Gleisbereich eingefahren.

Einweisung in die Funktechnik

Funktechnik, Feuerwehrtechnik, Sanitätstechnik, ...

Aufbau der Plattformen und Entnahmehilfen

Entladen eines Diesel-Stromerzeugers

Umgang mit der fremden Technik wurde geübt.

Abschlussgruppenfoto

Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Einsatz
Niels Holstein
01523/4500453
Email