Jugendfeuerwehr übt technische Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall

Technische Hilfeleistung stand auf dem Dienstplan der Jugendfeuerwehr Rotenburg.
Was die Kids allerdings nicht wussten, es sollte eine anstrengende Übung werden.

Nach einem Verkehrsunfall waren mehrere Personen im Fahrzeug eingeklemmt, so das Übungsszenario was Dennis Weix ausgearbeitet hatte. Die Jugendlichen mussten mit Unterstützung von Jugendwart Berthold Seil und unter Anleitung von Dennis Weix alle Arbeiten der Feuerwehr bei einem Verkehrsunfall ausführen. So musste die Einsatzstelle abgesichert und der Brandschutz (Dreifach Brandschutz) sowie der Ablageplatz für die Rettungsgeräte aufgebaut werden. Anschließend begann die Rettung  die Türen vom Fahrzeug entfernen und das Dach fachgerecht abtrennen. Dabei wurde besonders auf die Sicherheit bei der Arbeit und die Schonung der Patienten geachtet wurde. Dennis Weix erklärte den Jugendlichen wo Spreizer und Schere angesetzt werden und zeichnete die Schnittstellen und Ansatzpunkte an Unfallfahrzeug an. Anschließend konnten die Jugendlichen die Arbeiten mit Schere und Spreizer ausführen und die Unfallrettung vornehmen. Die Spender des Unfallfahrzeugs, Andreas und Stefan Tost nahmen ebenfalls an der Übung teil und waren von den technischen Möglichkeiten der Feuerwehr sowie von dem Vorgehen der Kids bei der Unfallrettung begeistert.

Im Anschluss an die Übung dankte der Rotenburger Jugendfeuerwehrwart Berthold Seil den beiden Inhabern vom KFZ Service Tost für das Bereitstellen und die Entsorgung des Fahrzeugs.    

Ansprechpartner

Besucherdienst
06623/933-231 (Wehrführer)
Email