Sieben Neue für die Einsatzabteilung

Sehr gute Jugendarbeit bei der Feuerwehr Rotenburg

Leider konnte die Übernahme in die Einsatzabteilung der Kernstadtwehr von insgesamt 7 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, Corona bedingt, nicht wie gewohnt im Rahmen der Jahreshauptversammlung stattfinden. So wurde unter Einhaltung der der Hygieneregeln im Januar eine Übernahme der besonderen Art in der Feuerwache organisiert. Ihre Aufnahmeurkunden erhielten die Jugendlichen von der 1. Stadträtin Frau Ursula Ender und dem Stadtbrandinspektor Jörg Fleischhut.

Nach der offiziellen Übernahme wurde die Einsatzkleidung in die Spinde der Umkleiden geräumt und die Meldeempfänger in Empfang genommen. Ein sehr aufregender Moment für die Jugendlichen. 

 

Die Wehrführung der Kernstadtwehr freut sich besonders, dass in solch schwierigen Zeiten der Mitgliederstand der Einsatzabteilung weiter auf mittlerweile 76 Einsatzkräfte anwächst.

Ganz besonders ist jedoch die Tatsache, dass ein Teil der Jugendlichen bereits im jungen Alter bei der Kinderfeuerwehr Löschzwerge ihren Weg begonnen haben.

Nach weiteren 7 Jahren in der Jugendfeuerwehr steht nun der Übergang in den aktiven Dienst an.

Großer Dank gilt den Betreuern der Löschzwerge und den Jugendwarten der Jugendfeuerwehr, die mit großem Engagement die Nachwuchsarbeit der Feuerwehr so erfolgreich

sicherstellen.  

 

Die Nachwuchsgewinnung durch die Kinder- und Jugendfeuerwehr, sind die wesentlichen Stützen, um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr sicherzustellen.

Um Kinder frühzeitig für die Feuerwehr zu begeistern, wird der Fokus bei den Löschzwergen ab 6 Jahren noch spielerisch auf das Thema Feuerwehr gelegt.

Die Übungsinhalte der Jugendfeuerwehr, die man ab 10 Jahren besuchen kann, sind schon eher auf das spätere Feuerwehrleben ausgerichtet.

Im Fall der 7 Übernahmen, kann die Einsatzabteilung auf gut ausgebildete Jugendliche bauen, die zum Großteil im letzten Jahr schon den Grundlehrgang bestanden haben und gleich am Einsatzdienst teilnehmen dürfen.

 

Hintergrund Löschzwerge:

 

Die Feuerwehr Rotenburg hatte eine der ersten Kinderfeuerwehren im Landkreis Hersfeld Rotenburg. Der damals mutige Schritt von Verein und Wehrführung ist aus heutiger Sicht ein voller Erfolg. Seit Gründung der Löschzwerge im Jahr 2005, konnten 46 Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben werden.

Aus der Jugendfeuerwehr wurden bereits 14 ehemalige Löschzwerge  in die Einsatzabteilung der Feuerwehr Rotenburg übernommen und sind ein fester Bestandteil der Sicherstellung des Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung in der Stadt Rotenburg. 

 

Bild vl

Wehrführer Dirk Riemenschneider, stellv. Wehrführer Daniel Weix, Paula Grimme, Miguel Lopez-Alamancos, Marcel Röhn, Ben Weber, Louis Fleischhut, Elias Teichmöller,  Emma Bochenek , stellv. Wehrführer Dennis Weix, Stadtbrandinspektor Jörg Fleischhut

Ansprechpartner

Stellv. Wehrführer
Dennis Weix
Email