Training für den Atemschutznotfall - 15 neue Multiplikatoren geschult

​​Am heutigen Samstag, den 10.03.2018, fand bei der Feuerwehr Rotenburg ein Atemschutznotfalltraining durch Atemschutzunfälle.eu statt. Kameraden der Kernstadt sowie aus Braach, Lispenhausen und Erkshausen wurden zu Multiplikatoren ausgebildet. Sie werden in Zukunft ihr Wissen als Ausbilder an die Kameraden der Rotenburger Feuerwehren weitergeben. 
​Einsätze unter Atemschutz zählen zu den gefährlichsten Tätigkeiten mit denen eine Einsatzkraft konfrontiert wird. Geleitet durch Volker Schmidt von Atemschutzunfälle.eu, wurden den Kameraden wichtige Handgriffe und Vorgehensweisen für den hoffentlich niemals eintretenden Fall, dass ein Atemschutzgeräteträger in Not gerät, gezeigt.

Zu Beginn der Ausbildung hatten die Kameraden in einem theoretischen Teil, Atemschutzunfälle in Gruppen zu analysieren und vorzustellen. Der weitaus höhere praktische Teil befasste sich mit Aufgaben, wie der Durchführung eines Bodychecks, dem Herstellen einer Luftversorgung für in Not geratene Kameraden und Übungen zur Crash- sowie schonender Rettung.

Alle teilnehmenden Kameraden gingen mit ausschließlich positivem Feedback aus der lehrreichen und interessanten Ganztagsausbildung.

Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Einsatz
Niels Holstein
01523/4500453
Email